Kategorie: Ohne Kategorie (Seite 1 von 2)

Winterzeit ist ….


Winterzeit ist…..

die ruhige stille Zeit oder die stressigste Zeit des Jahres?

 

Die Adventzeit und die kurzen Tage laden ein es sich zu Hause gemütlich zu machen.

Aber wer hat wirklich Zeit dafür oder nimmt sich noch die Zeit dafür?

Wir Menschen haben so viele Dinge im Kopf was alles erledigt werden muss. Ob es für die Arbeit ist, wir das Haus dekorieren oder wir Geschenke besorgen für den einen Heiligen Abend.

Oft nehmen wir auch noch den Stress von der Arbeit oder von der Autofahrt mit nach Hause.

Wie kann man hier noch zur Ruhe kommen?

Wir laufen so vielen Dingen nach, vor allem unnützen Dingen. Wir wollen schenken und beschenkt werden nur um sich geliebt und wohl zu fühlen.

Sind denn wirklich die Geschenke das wichtigste für den 24.12. den heiligen Abend?

Vielleicht hast du kurz Zeit und nimmst dir ein paar Minuten Zeit um darüber nachzudenken.

 

Ja wir wissen alle das am 24.12. Jesus geboren worden ist, in einem Stall. Doch trotzdem laufen wir Illusionen hinterher.

 

In diesem ganzen Trubel vergessen wir etwas sehr Wichtiges.

 

UNS selbst

 

Ja uns.

Fühlst du dich selber?

Fühlst du dich wohl in dir? In deinem Körper?

 

Es ist jetzt Zeit wieder mehr zu sich selbst zu kommen.

Die Liebe im eigenen Herzen zu fühlen.

Sich mit sich selbst zu beschäftigen. Sich selbst zu fühlen. Das Herz aber vor allem die eigene Seele zu fühlen ist ein wundervolles Ereignis.

 

Liebst du dich selbst?

Ja du hörst richtig.

Liebst du dich selbst?

Es ist soooo wichtig, dass du DICH selbst liebst.  Dabei entdeckst du den wichtigsten Menschen in deinem Leben, DICH.

 

Du fragst dich jetzt wie?

Du kannst mit geführten Meditationen beginnen. Spaziergänge in der Natur oder Naturverbundenen Aktivitäten.

Das einfachste ist unser eigener Atem. Atme bewusst tief ein und aus. Tief in den Bauch hinein. Beobachte deinen Atem.

Wo kannst du ihn fühlen? Wie fühlt sich dein Atem an?

Wenn du willst wird der richtige Zugang dafür zu dir finden bzw. werden dir die richtigen Ideen einfallen.

 

Am 24.12 ist der Tag an dem die Liebe am stärksten zu spüren ist.

Öffnet Eure Herzen für die LIEBE und das LICHT in Euch.

 

 

 

In tiefster Verbundenheit und Liebe

 

Isabell

Sirius Haus der Gesundheit

Ein Ort wo du dich selbst wieder entdecken kannst.

 

Vertrauen

 

Vertrauen

 

Kennst du eine der folgenden Situationen:

  • Du bist unzufrieden mit deiner Arbeit?
  • Unzufrieden mit mir?
  • Du weißt nicht wohin dein Weg führt?
  • Dir werden Steine in den Weg gelegt egal wohin du gehst?
  • Oder du stehst da hast so viel für deinen Traum gearbeitet und es will einfach nicht funktionieren?

 

Kennst du das?

Du willst es nicht hören doch das Zauberwort heißt VERTRAUE.

 

Vertraue deinem Herz

Vertraue deiner Seele.

Vertraue deinem Weg.

Vertraue DIR

Alles kommt zur richtigen Zeit.

 

DU bist auf dem richtigen WEG.

Auch wenn dieser steinig und nebelig ist. Man nicht weiß wo man hintreten soll weil man nichts sieht vor lauter Nebelschleier.

Die Sonne scheint immer.

Sie kommt durch den Nebel durch.

Spürst du den feinen Sonnenstrahl der schon durch den Nebel kommt?

Bleib dran, schiebe den Nebel auf die Seite.

Geh Schritt für Schritt weiter.

Du stolperst wieder. Bleib stehen schau dich um. Was ist passiert? Vielleicht brauche ich Hilfe um mir Klarheit zu verschaffen?

Bei uns im Sirius Haus der Gesundheit wirst du angenommen so wie du bist. Wir bieten verschiedene Methoden, Techniken, Ausbildungen an um dich in deine Gesundheit, auf deinen Weg zu bringen.

 

Gehe weiter. Gehe deinen eigenen WEG.

Irgendwann reist der Nebel auf und du siehst den wunderschönen blauen Himmel und die gelbe Sonne mit ihren warmen strahlen die deine Haut erwärmt und zum prickeln bringt.

 

DEINE Seele lacht und ist einfach glücklich. Und ein unglaubliches Glücksgefühl und  Leichtigkeit stellt sich ein.

 

 

ALLES LIEBE auf deinem Weg

Isabell

 

Mut

Mut

 

Ich starte heute mit einem kurzen Spruch: Mut ist die Kraft, die Träume Wirklichkeit werden lässt.

Mut brauchen wir alle in unserem Leben, mal bischen mehr mal ein bischen weniger.

 

Was ist MUT?

Was bedeutet MUT für DICH?

Vielleicht magst du dir kurz ein paar Minuten Zeit geben und dir notieren was Mut für dich ist und wie oft du schon Mutig warst in deinem Leben.

 

Ich gratuliere Dir von Herzen du warst in deinem Leben sicher schon oft sehr mutig. Vielleicht ist es dir gar nicht bewusst.

Du hast mit Sicherheit schon viele Hürden geschafft.

Zum Beispiel als Baby warst du mutig, als du die ersten Schritte ausprobiert hast. Zuerst ein bischen wackelig, dazwischen einmal oder öfter hingeflogen doch du hast nicht aufgegeben und bist immer wieder aufgestanden bis es dir endlich gelang zu laufen. Heute ist es selbstverständlich aufzustehen, zu gehen ohne nachzudenken.

Oft ist es einfach nur der erste Schritt wo man viel Mut braucht.

 

Sind wir nicht jeden Tag mutig? Jeder Tag bringt neue Herausforderungen die wir mutig meistern im privaten sowie im beruflichen Leben.

Wir sollte uns viel öfter bewusst machen wo wir schon mutig waren, und wie weit wir in unserem Leben gekommen sind. Dies gibt uns Kraft die nächsten Schritte, im Leben, zu gehen.

 

Was ist MUT?

Sich etwas zu trauen obwohl man Angst davor hat. Trotzdem schaut man nach vorne um seinen Weg zu gehen.

Wenn man mutig dem Sturm strotz und selbst fest im Boden verwurzelt ist.

Ja Mut brauchen wir zum Beispiel bei einer Achterbahnfahrt. Bist du schon mit einer Achterbahn mit Loopings und co. Gefahren? Dafür braucht der eine Mut für den anderen ist es ein leichtes. So ist auch unser Leben eine große Achterbahnfahrt mal rauf mal runter und wir sind mutig mittendrin.

Eine große Portion Mut erfordert auch seine Grenzen zu setzen. Wenn man sich nicht traut nein zu sagen.

Mut um Sport zu machen, ein Rad zu schlagen, Berg zu steigen uvm….

 

 

Doch das wichtigste ist immer auf sein eigens Herz zu hören. Sich in sich hineinzufühlen. Soll ich jetzt mutig sein und die Herausforderung annehmen? Ist es für mich wichtig auf diesen Berg zu steigen. Wo sich dahinter vielleicht der Regenbogen befindet?

Heute schenke ich DIR eine große Portion MUT

  • damit du mutig durch dein Leben gehen kannst
  • mutig dich deinen Herausforderungen stellst
  • um am Ende Glücklich bist

 

Glaub an DICH

 

Wenn du mal nicht weiter weißt in unserem Haus haben wir einzigartige Frauen die dir helfen deinen Weg Mutig zu gehen.

 

Ulrike Haefeli ist Energetikerin und Sozialberaterin mit ihrem 8 Wochen Programm wirst du einmalig unterstützt.

Sandra Rud arbeitet mit Aromaölen und speziellen Massagetechniken

und Eva Wanghofer ist Sozialpädagogin und wendet die Cranio Sacral arbeit an.

 

Spür dich in deinen Körper vielleicht ist ja eine Person dabei die dir hilft deinen Weg MUTIG zu gehen.

 

 

Meditation

 

Meditation

 

Was ist eine Meditation?

Ich hab ein sehr gutes Zitat von Osho gefunden der diese Frage hervorragend beantwortet:

Meditation ist ein Abenteuer — das größte, in das der menschlichen Geist sich stürzen kann. Meditation heißt: einfach da sein, ohne irgend etwas zu tun — keine Handlung, keine Gedanke, keine Gefühlsregung. Du bist. Und das ist reines Entzücken. Woher kommt das Entzücken, da du doch gar nichts tust? Von nirgendwoher und von überall. Es kommt unverursacht, denn die Existenz ist aus dem Stoff, der Freude heißt.

Zitiert von Osho das Organe Buch

Meditieren ist für Körper-Geist und Seele gut.

Meditation ist ein Werkzeug um zur Ruhe zu kommen.

Die Konzentration zu stärken, Achtsamkeit zu lernen, das Bewusstsein zu erweitern.

Zu sich selbst zu finden, das innere Gleichgewicht, das innere Licht zu finden. Aber auch um neue Impulse, Ideen, Visionen zu erhalten.

Bei einer Meditation ist vieles möglich.

 

Es gibt verschiedene Mediationsarten grundsätzlich unterscheidet man Aktive und Passive Meditationen.

Bei einer Aktiven Meditation ist der Körper in Bewegung. Zum Beispiel beim Gehen, tanzen, schütteln.

Bei einer Passiven Mediation sitzt oder liegt man ruhig.

Für Anfänger ist eine passiv geführte Meditation zu empfehlen.

 

   

Was ist eine geführte Meditation?                  

 

Geführte Meditationen bieten innere Bilder an, die den Menschen bestimmte Erfahrungen machen lassen.

Eine geführte Meditation findet meist in einer Gruppe statt. In einer angenehmen Atmosphäre sucht man sich seinen Platz und legt oder setzt sich auf ein Yogakissen oder eine Matte. Jeder  soll sich richtig wohl fühlen und sich entspannen.

Ist dies der Fall beginnt der Meditationsleiter/in.

Die Augen werden geschlossen und meistens wird mit einer Atemübung begonnen um den Körper und den Geist zur Ruhe zu bringen.

Danach spricht der Meditationsleiter und führt die anwesenden Personen mit Worten z.B. zu einem Kraftplatz, Krafttier, zu Engel, Geistige Wesen, andere Planeten uvm.. Dabei entstehen innere Bilder und Erfahrungen.

Der Leiter ist immer da und führt die gesamte Meditation und holt auch jeden wieder zurück ins hier und jetzt.

Während der Meditation sorgt der Leiter für  eine gute Energie im Raum. Der Meditierende spürt die Energien, er erlebt das Energiefeld in welches er eintritt mit allen Sinnen. Eine geführte Meditation ist auch ein Art Energie Angebot.

Nach einer Meditation fühlt man sich meist wie neu geboren, neu aufgeladen und voller Energie.

 

 

Trau dich und finde deinen Weg zu deinem innersten Licht, es lohnt sich.

 

Herzlichst

Soreya

    

Ein Baby verändert die Welt!!!

 

Ein Baby verändert die Welt!

Die Geburt eines Babys bedeutet von heute auf morgen ein Eintauchen in eine neue Welt.

Die Geschwindigkeiten ändern sich. Geräusche, die vorher gar nicht gehört wurden, sind jetzt plötzlich laut. Ganz alltäglichen Tätigkeiten wie Kochen, Essen, Autofahren … werden zu kleineren und manchmal größeren Herausforderungen.

Der Alltag muss neu gestaltet werden. Anfangs bestimmt das Baby den Tagesrhythmus. Wenn es Hunger hat, möchte es JETZT was zu essen. Wenn es müde oder unruhig wird, braucht es JETZT die Aufmerksamkeit. Und wenn es mal zufrieden ist oder schläft, dann habt ihr Eltern JETZT eine Pause für euch, für Schlaf oder für andere Tätigkeiten.

Das sind ganz neue Herausforderungen. Es ist unmöglich so weiterzutun wie bisher.

Während der Zeit in der Schwangerschaft und mit einem Kleinen Baby wird man regelrecht überhäuft mit Ratschlägen, Informationen und Tipps. Alle scheinen es besser zu wissen! Doch wiedersprechen sie diese.

Verschiedene Welten, Sichtweisen, Werte prallen aufeinander.

Soll man ein Baby schreien lassen? Wieviel soll es getragen werden? Ab wann kann ein Baby verwöhnt werden? Wie lange soll es im Elternschlafzimmer bleiben? Ist es gut, das Baby in seiner Entwicklung zu unterstützen oder lernt es eh alle von sich aus?

In meinen Baby-Shiatsu Workshops werde ich häufig mit solchen Fragen konfrontiert!

Immer wieder stelle ich fest: So vielfältig die Menschen sind, so vielfältig sind die Antworten auf diese Fragen. Und was für das eine Kind passt, kann beim Nächsten genau das Falsche sein.

Jeder Mensch ist ein Unikat!

Gehört ihr zu den Eltern, die sich bewusst mit dieser neuen Situation auseinandersetzen wollen. Seid ihr neugierig geworden, eure eigene Antwort auf diese und ähnliche Fragen zu finden?

Wollt ihr euer Baby in seiner Entwicklung unterstützen, ohne es in eine Richtung drängen zu wollen?

Ist euch ein achtsames Miteinander wichtig, indem jedes Familienmitglied sich entfalten kann?

Dann ist mein Baby-Shiatsu Workshop das Richtige für euch!

Ihr lernt eine einfache Massage-Technik und bekommt ein theoretisches Grundgerüst, mit dem ihr gezielt euer Baby in seiner Entwicklung unterstützen könnt. Diese Massagegriffe etwas abgewandelt sind eine Bereicherung für die gesamte Familie!

Außerdem gibt es viel Input, wie ihr euch selbst stärken könnt und die Individualität jedes Familienmitgliedes achten und unterstützen könnt.

Meine Baby-Shiatsu Workshops sind daher für Baby und zwei Erwachsene, die das Baby von Herzen begleiten wollen.

 

Die nächsten Termine

Der nächste Baby-Shiatsu -Workshop findet hier im Haus der Gesundheit am 24.8. und 28.9.2018 statt.

Einmalige Gelegenheit! 

Eine Schnupperstunde für Baby-Shiatsu gibt´s am 20.7.2018 auch hier im Haus der Gesundheit.

 

 

Der Baby-Shiatsu Workshop und der Schnupperworkshop sind gedacht für Baby mit zwei Erwachsene, die das Baby von Herzen begleiten wollen.

 

Alice Andexlinger-Gmainer

+43 (0)699 – 125 79 597
shiatsu@andexlinger.cc

https://www.insgeheim.at/

Salurnerstraße 12 / 2. Stock
A-6020 Innsbruck

 

 

 

Regen

Der Regen.

Ein frischer Windhauch.

Ein tropfen, ein prasseln, ein leises rascheln in den Blättern. Mal leiser mal lauter und dann Stille.

Wild und ungestüm, ruhig und sanft kann er sein. Der REGEN ist ein SEGEN. Regen ist Leben.

Der Regen reinigt unseren Himmel, von allem was in der Luft an Schadstoffen herumschwebt.

Er reinigt die Straßen, Bäume, Pflanzen,… alles bekommt eine reinigende Dusche ab. Der Himmel wird wieder klar und rein. Die Flüsse füllen sich mit Wasser. Wasser ist Leben auf dieser Erde.

 

Wenn ich den Regen aufmerksam mit allen Sinnen begegne.

Könnt ihr ihn auch hören, fühlen, riechen, schmecken und sehen?

Hört ihr das tröpfeln, plätschern und prasseln?  Ein ruhiges angenehmes Geräusch auch sehr meditativ.

Fühlt ihr es auch? Eine frische Brise, ein frischer Windhauch. Ein angenehmes, ruhiges Gefühl breitet sich im  Körper aus.

Riecht ihr es auch? Ja, man kann den Regen riechen. Riecht mal bewusst hin. Viele Menschen können den Regen riechen bevor her hier ist.

Schmeckt ihr es auch? Den Regen schmecken oh ja. Probiert doch einen Tropfen. Als Kinder fingen wir mit dem Mund die Tropfen ein ach was für ein Spass. Lasst euer Inneres Kind frei.

Seht ihr es auch? Wie die Tropfen vom Himmel fallen?  Schwere, dicke Tropfen oder leichte, kleine Tropfen, viele oder wenige Tropfen. Wie sie die Blätter berühren und weiter nach unten fallen bis sie am Boden landen, sich sammeln, zusammen fließen in einem Rinnsal bis zum Bach und in einen Fluss hinein.

Aktiviert Eure Sinne. Wir können so viel mehr wahrnehmen wenn wir aus dem Kopf rausgehen und einfach unsere Sinne spüren.

Der Regen bring frische Luft zum Atmen.

Die Pflanzen stillen ihren Durst und bekommen neue Kraft. Die Wiese wird wieder saftig Grün.

Neues Leben kommt in die Erde.

Die Regenwürmer kommen hervor und viele Insekten und Tiere freuen sich auf das kühle Nass.

 

Der Regen ist Segen.

 

Bis bald Eure Soreya

Wald Kraft

 

Der Wald ruft.

 

Dein Kopf ist voll? Du kannst dich nicht mehr konzentrieren?

Gönne Dir doch eine Auszeit im Wald.

 

Der Wald strahlt so viel Ruhe und Kraft aus. Hier kannst du entspannen, frische Luft atmen und Krafttanken.

 

Unter nimm doch einen kleinen Spaziergang und suche DEINEN Kraftbaum.

Egal welcher Baum, Laub- oder Nadelbaum, er wird dich magisch anziehen.

Wenn du ihn gefunden hast begrüße ihn mit einem Hallo, Servus oder Grüß Gott.

Ja keine Frage es ist ungewöhnlich mit einem Baum zu reden. Du glaubst er hört dich nicht? Es ist sogar bewiesen, dass Bäume untereinander kommunizieren, mit ganz feinen Pilzfäden im Boden.

Doch jetzt kommen wir wieder zurück zu deinem Baum.Traue dich streichle deinen Baum und umarme ihn. Genieße diese Zeit für dich.

Er leitet schlechte Energien wie z.B. Elektrosmog ab. Der Baum öffnet deine Chakren, er gibt dir wieder neue frische Lebensenergie.

Vielleicht gibt dir der Baum ein kleines Geschenk, ein Stück Rinde, ein Stein der am Boden liegt oder einen Zapfen. Öffne deine Augen und du wirst so viel wunderbares im Wald entdecken.

Wenn du fertig bist, bedanke dich bei dem Baum und verabschieden dich.

 

 

Du traust dich nicht einen Baum zu umarmen?

Ich habe noch eine zweite Idee.

Suche dir Fichtenzapfen am Boden. Nimm in jede Hand einen Zapfen und halte sie so lange wie du magst. Die Zapfen leiten deinen Elektrosmog aus.

Spür ganz sanft in dich hinein. Kannst du es fühlen?

 

Spätestens wenn du wieder aus dem Wald rauskommst fühlst du dich etwas erholter, entspannter und mit neuer Energie geladen.

 

 

Eure Soreya

 

Liebe

Was ist Liebe?

 

Wir lieben Personen auf unterschiedlichste Arten. Damit meine ich die Liebe zur Mutter, Vater, Schwester, Bruder, Freund, Freundin, Verwandten, usw zu jeder Person haben wir ein anderes Verhältnis.

Wir sind noch im Monat Mai und hatten Anfang Mai Muttertag. Deshalb möchte ich mich dem Thema Liebe zur eigenen Mutter widmen.

Eine ganz besondere Liebe und Verbindung die ein Leben lang bestehen bleibt.

Besonders 1x im Jahr ehren wir unsere liebste Mama. Brauchen wir wirklich diesen einen Tag um an unsere Mama zu denken?

Dies können wir doch viel öfter und darf an jedem beliebigen Tag sein. Der Mutter zu sagen das wir sie lieben.

Wann habt ihr zuletzt Eurer Mutter wirklich gesagt ICH LIEBE DICH?

Nicht ein ich hab dich lieb, ich hab dich gern sondern ein richtiges aufrichtiges ICH LIEBE DICH.

Für manche leicht für andere sehr schwer egal in welchen  Alter.

Ich bin Mutter einer sehr lieben vollen Tochter. Ich genieße es jedesmal wenn sie zu mir kommt und aus freien Stücken sagt Mama Ich liebe Dich, eine Umarmung und ein Kuß und schon geht mein Herz auf und die Welt schaut schöner aus, man zerrinnt quasi wie Butter in der Sonne. Ein wundervolles Gefühl. Oft genießt man dieses Gefühl gar nicht oder viel zu kurz.

 

Häufig haben wir zu viele Erwartungen. Diese Erwartungen können und werden nie erfüllt werden. Deshalb ist das unverhoffte umso schöner.

Man kann niemanden zur Liebe oder Anerkennung zwingen. Das ist ein Gefühl welches  aus unserem inneren heraus kommt. Von unserem Herzen und unserer Seele. Es ist auch eine Bereitschaft, eine Offenheit dies wirklich spüren zu wollen und weiterzugeben.

Die Liebe weitergeben geht viel leichter als wir uns vorstellen können. Sie heilt. Mit ihr ist einfach alles Möglich.

 

Wollt ihr euch selbst näher kommen? Euch selbst spüren? Die Liebe spüren? Ich habe 2 Empfehlungen für Euch:

  1. geführte Sonnen Kraftmeditation mit mir Isabell und demnächst werde ich hier im Haus der Gesundheit eine Herzöffnungs-Meditation von Osho anbieten
  2. Kann ich euch Susanna Shankari Pruckner aus Linz wärmstens empfehlen. Sie führt euch in euren Tempo zu eurem Herzen. In einem Ausbildungsjahr 1 WE pro Monat begebt ihr euch auf den“ Weg ins neue Bewusstsein“, seit es euch selbst Wert. Mehr über Susanna und ihre Ausbildungen erfährt ihr unter https://www.hinter-dem-regenbogen.at/

 

Ich wünsche Euch ein Leben voller Liebe

Eure Isabell

 

Leichtigkeit

Viel fliegt zurzeit durch die Luft.

Die Pflanzenwelt verteilt ihre Samen in der Hoffnung, dass der eine oder anderer Samenkern einen Nährstoffreichen Boden findet, sich verwurzelt und zu einer einzigartigen Pflanze heranwächst.

 

Mir begegnet zurzeit immer wieder die Samen des Löwenzahns.

Dies erinnert mich an meine Kindheit.

Kenn ihr das Kinderspiel Himmel oder Hölle?

Man nehme einen Löwenzahn (Pusteblume) der schon verblüht ist und dessen Samen noch am Fruchtboden festkleben. Jetzt darf jeder raten Himmel oder Hölle. Dann wird gepustet bis alle Samen vom Fruchtboden weggeflogen sind. Ist der Fruchtboden weiß deutet dies auf den Himmel, hat der Fruchtboden schwarzen Punkte deutet dies auf die Hölle. Wer richtig geraten hat gewinnt.

Immer wieder ein lustiges Spiel auch für Erwachsene 🙂

Wir dürfen auch wieder Kind sein und die Leichtigkeit erleben.

Die Löwenzahnsamen symbolisieren für mich LEICHTIGKEIT.

Sie schweben sanft und leicht durch die Luft.

Mehr Leichtigkeit können wir alle in unserem Leben brauchen oder was sagt ihr dazu?

Um sanft und leicht durchs Leben zu schweben.

Gerade in unseren stressigen Zeiten. Mehr auf sich selbst zu achten, wahrnehmen, fühlen.

 

Wenn ihr das nächste Mal einen Löwenzahn seht überlegt mal ist diese Pflanze ein Unkraut oder zeigt sie mir etwas?

Was ist für euch Leichtigkeit?

Wo könnt ihr noch ein bisschen mehr Leichtigkeit in euer Leben integrieren?

Oder betrachtet doch einfach diese wundervolle Pflanze, die übrigens eine Heilpflanze ist und auch schon Einzug in der Küche gefunden hat.

Sonnige Grüße

Isabell

Leichtigkeit, Samen

 

Frühling ist Wachstum

Nach dem heurigen  langen Winter darf der Frühling einziehen.

Diese Jahreszeit ist wundervoll,  die Temperaturen steigen, die Sonnenstrahlen erreichen wieder unsere Haut und gibt uns wieder neue Kraft und Energie für den Alltag. Die Stimmung hebt sich und wir sind wieder besser gelaunt.

Frühling bedeutet Wachstum im Außen und Innen.

Die ersten Blumen wie die Schneeglöckchen, Gänseblümchen, Schlüsselblumen und viele mehr wachsen aus der Erde und strecken ihre Köpchen in die Sonne. An den Bäumen wachsen die ersten Knospen und Blätter. Tiere wachen aus ihrem Winterschlaf auf. Die ersten Insekten schwirren durch die Luft und Vogelgezwitscher dringt an unsere Ohren. Das Leben erwacht.

Auch in unserem inneren erwachen wir und wachsen an unseren Erfahungen.

Wir sind schon aufgeregt endlich wieder in der frischen Natur zu sein, die Pflanzen wieder in den Garten zu stellen und wir freuen uns auf die lauen Abende wo man noch lange auf der Terrasse sitzen kann und einfach das Leben genießt.

Was bedeutet für euch Wachstum? Frühling?

 

Auch das Haus der Gesundheit erwacht nach dem Winterschlaf.

 

Es freut mich sehr, dass ich Euch einzigartige Veranstaltungen anbieten kann wie zB:

 

Kräuterwanderungen in der Natur mit Sabin Waldfee Genau das richtige um den Frühling zu erkunden und Kräuter die wir als Unkraut erachten, erkennen wir als wertvolle Heilpflanzen.

Vegane Kochworkshops mit Angelika Maria Gigler. Fantastische Gerichte entstehen mit Bio Produkten der Saison.

Kraftmeditation Sonnenlicht  Energiereise mit mir Isabell. Eine Stunde Zeit für Euch, Zeit zur Entspannung und wieder Krafttanken für den Alltag. Lasst euch entführen in eine fantastische Welt.

 

« Ältere Beiträge